Kidical Mass August 2020 – Stimmen der Politiker


Wir brauchen in den nächsten Jahren deutlich mehr Investitionen in Fahrradwege auch in Fahrradabstellanlagen. Wir stellen uns vor 20 Millionen pro Jahr zusätzlich dafür damit Münsters Radwege endlich breiter und sicherer werden. Ich glaube, das ist ganz wichtig, dass sich das auch im Haushalt bemerkbar macht, dass umgeschichtet wird von Autostraßen hin zu Fahrradwegen und da muss die Verkehrswende auch in Finanz- und Haushaltszahlen sich widerspiegeln damit genügend Geld zur Verfügung ist um die nötigen Investitionen tatsächlich auch zu finanzieren.

Michael Jung, SPD

Ich möchte euch erstmal ganz herzlich für euer Engagement, wir brauchen das unbedingt, damit sich im Rathaus was bewegt, macht bloß weiter, werdet lauter und gebt richtig Gas. Wir unterstützen eure Forderungen vollständig, wir sind für eine richtige Verkehrswende, nicht irgendwelche Mogelpackungen, das einzige was mir ein bisschen Mut macht ist, dass heute alle großen Parteien hier vertreten sind, die in der Vergangenheit sich nicht immer für diese Themen so gut eingesetzt haben. Also besteht vielleicht noch berechtigte Hoffnung, dass das jetzt in der neuen Ratsperiode besser wird. Wir bleiben am Ball, ihr bleibt am Ball und gemeinsam schaffen wird das. Danke.

Michael Krapp, ÖDP

Sebastian Kroos von den Piraten und ich finde es beschämend, dass wir diese Petition überhaupt stellen müssen oder ihr, ihr habt dafür verantwortlich gezeichnet. Ich finde es eine Selbstverständlichkeit, dass unsere Stadt kinderfreundlich sein muss, barrierefrei für alle Radfahrer sein muss. Und die, die das zu verantworten haben, die Ratsmehrheit in der Vergangenheit, gehören dafür abgestraft. Ihr müsst anders wählen, wenn ihr andere Planungen haben wollt.

Sebastian Kroos, Piraten

Hallo und guten Morgen, ich bin Markus Lewe, ich bin Oberbürgermeister und kandidiere auch für das Amt und begrüße euch. Kinder, dass ihr da seid, ihr habt’s gerade geschafft, dass der Regen aufhört und ich freue mich, dass wir in Münster deshalb schon fahrradfreundlich, noch fahrradfreundlicher werden wollen, weil ich selber fünf Kinder hab und fünf Enkel. Und da geht’s mir auch drum. Kleine Enkel, von denen kriege ich ne Menge mit. Wir haben Cargo-Räder gefördert, werden wir auch weiterhin tun. Vielleicht kriegt ihr mit, dass ganz viele neue Fahrradstraßen entstanden sind, wo also früher Autos herfahren, haben jetzt die Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer die Herrschaft übernommen und da gibt es ne ganze Reihe von Maßnahmen und ich freue mich, gemeinsam mit euch Münster noch sicherer zu machen. Und vor allen Dingen, dass Fahrrad fahren Spaß macht. Alle Gute, ihr und euer Markus Lewe

Markus Lewe, CDU

Tim Pasch, Volt Europa, Volt Münster, auch ich möchte meinen Dank an alle ehrenamtlich engagierten ausdrücken, ich weiß wieviel Zeit das frisst, weiter so! Für uns war es mit eine der leichtesten Petitionen oder Anfragen, die wir beantworten konnten, wir konnte quasi Copy+Paste aus unserem Wahlprogramm machen. Wir bringen die europäische Lösung aus anderen Fahrradstädten nach Münster, wir wollen das ganze hier umsetzen und von anderen Städten lernen und das werden wir auch machen. Danke schön.

Tim Pasch, Volt

Inhaltlich habt ihr hier schon alles gesagt, was zu sagen ist. Das unterstützen wir zu 100%. Eine Konkretion möchte ich vornehmen: Die autofreie Innenstadt. Wir hatten in der vergangenen Ratssitzung einen Antrag gestellt, ich will jetzt gar nicht verraten von welchen Parteien das abgelehnt oder nicht zugestimmt worden ist. Das ist aber für uns der Anfang, mit der autofreien Innenstadt geht es los, wir müssen den Verkehrsraum umverteilen, vom Auto weg zugunsten – nicht nur der Radfahrerinnen und Radfahrer – sondern auch zu den Fußgängerinnen und Fußgängern. Ich selbst wohne im Kreuzviertel und bekomme da täglich mit, dass da Gehwege vollgeparkt sind, Menschen mit Rollstühlen, Menschen mit Kinderwagen, Rollatoren usw. nicht durchkommen und die Radfahrerinnen und Radfahrer auch nicht. Ich find’s gut, dass ihr euch engagiert, denn glaubt nicht, dass sich die Parteien sich von alleine bewegen, wenn da nicht der Druck von unten ist, bewegt sich nichts. Also, erhaltet das aufrecht, auch nach der Wahl und erinnert uns dran. Danke.

Ulrich Thoden, Die Linke

Kinder, ich freue mich, dass ihr so engagiert seid. Dass ihr für eure Stadt einsteht, dass ihr viele Dinge jetzt in Bewegung setzt und dass euch selber in Bewegung setzt. Das finde ich klasse und das was ihr fordert, das wollen wir auch und wir gehen noch einen Schritt weiter, wir wollen bis 2030 möglichst viele Autos aus der Innenstadt heraushalten, wir wollen eine autofreie Innenstadt, wir wollen eine autofreie Altstadt und dann lösen sich die Probleme, die ihr ansprecht wie von selbst, ihr werdet sehen.

Peter Todeskino, Grüne Münster

Ja, hallo Giorgios ist mein Name, wir sind keine Partei, wir sind eine Gemeinschaft wir ihr, zum Beispiel, die „Münster-Liste – bunt und international“. Vielleicht eins voraus: Bei allem was ihr macht, bitte fahrt langsam, das passiert immer, wenn man zu schnell fährt (zeigt seine Wunde vom Fahrradsturz auf nassem Grund einige Minuten vorher). Also, immer schön langsam fahren. Trotzdem, wir unterstützen alle eure Punkte, alles was Daniel vorgelesen hat eins zu eins. Und, es kommt nichts von alleine, glaubt das nicht, bleibt weiter dran und wir unterstützen euch und wir nehmen euch beim Wort. Danke schön.

Georgis Tsakalidis, MS Liste bunt und international