Sicherer Fahrradverkehr für alle!

Kidical Mass Tour am 22. März abgesagt!

Wir müssen und wollen die Tour am 22. März in Münster leider wegen der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus absagen.
Wir halten euch auf dem Laufenden, was zukünftige Aktionen und Kidical Mass Touren angeht, können aber noch nicht mehr dazu sagen und warten zunächst die weiteren Entwicklungen ab.
Pass auf euch, eure Kinder und die Großeltern auf!

Hier noch der Link auf die Pressemitteilung der Bundeskampagne.

https://kinderaufsrad.org/wp-content/uploads/2020/03/20200313_PM_KidicalMass_Absage.pdf

Aufgeschoben, aber nicht aufgehoben:
Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um die weltweite Ausbreitung des Coronavirus sagen die Veranstalter*innen die für 21. und 22. März 2020 geplante KIDICAL MASS in Deutschland und der Schweiz ab.

https://kinderaufsrad.org/

Offizielle Pressemitteilung der Bundeskampagne

Am 21. und 22. März 2020 werden zehntausende Kinder, Jugendliche und Familien auf Fahrrädern in mehr als 60 Städten in Deutschland und in der Schweiz eine riesige KIDICAL MASS veranstalten. Sie fordern eine neue Verkehrspolitik. „Wir wollen, dass sich Kinder sicher und selbständig mit dem Fahrrad in unseren Städten bewegen können. Die eigenständige Mobilität ist enorm wichtig für die kindliche Entwicklung, sie fördert Bewegung, Selbstbewusstsein und das soziale Miteinander. Würde ich mein Kind hier allein mit dem Rad fahren lassen? Wenn die Antwort nein lautet, dann muss was passieren. An dieser Frage muss sich eine Stadt messen lassen“, erklärt Organisatorin Simone Kraus.

Die Flyer und Plakate sind da!

Unserer Flyer und Plakate sind in den Druck gegangen, hier könnt ihr sie schon mal sehen: Flyer & Plakate

#FahrradGeneration legt los

Start für eine bundesweite Aktion! Am 21./22. März findet eine bundesweite Kidical Mass statt, bitte lest unter https://kinderaufsrad.org/ alle Details der Kampagne!

Nächstes Orga-Treffen und offener Stammtisch

Wir treffen uns am Montag, den 17.02.2020 um 18:30 Uhr im Umwelthaus in der Zumsandestr. 15!

Kidical Mass Münster 2020: 3. Planungstreffen und offener Stammtisch am 17. Februar

jetzt mitmachen!

Was wir wollen

Kinder auf das Rad – das ist das Motto der Kidical Mass Münster. Wir wollen, dass der innerstädtische Verkehrsraum so gestaltet und betrachtet wird, dass auch die jüngsten Verkehrsteilnehmer:innen sicher und komfortabel am Verkehr teilhaben können. Egal, welches Verkehrsmittel (Fuß, Fahrrad, ÖPNV) ausgewählt wird.

Um den Interessen der jungen Verkehrsteilnehmer:innen Ausdruck zu verleihen, veranstalten wir lockere und entspannte Radtouren über die Straßen Münsters. Die Straßen, die den Teilnehmer:innen zu den sonstigen Zeiten nicht zur Verfügung stehen.

Gemeinsam Fahrrad fahren: damit lenken wir das Augenmerk auf unsere Anliegen.

Die Idee dahinter

Stadtraum ist für alle da und der städtische Raum muss so gestaltet sein, dass niemand von seiner Nutzung ausgeschlossen wird.
Wie wir alle wissen, nimmt der städtische Verkehrsraum einen hohen und städt-prägenden Anteil dieses gesamten Stadtraumes ein. Verschlimmernd kommt die geringe Zugänglichkeit dieses Raumes für junge und jugendliche Verkehrsteilnehmer:innen hinzu, was zu weniger Autonomie und Entfaltungsmöglichkeiten führt.

Wir möchten das Leben in der Stadt kinderfreundlicher und sicherer machen; eine Steigerung der Lebensqualität als Resultat käme allen Stadtbewohnern zu Gute!

Wer darf teilnehmen?

Kinder und Jugendliche allen Alters, Eltern, Freunde und Verwandte; und natürlich Freunde des Radverkehrs im Allgemeinen.

Die Demonstration „Kidical Mass“ wird so gestaltet sein, dass sich jede:r mit seinen Fähigkeiten wohl fühlt. Das Tempo ist nicht zu hoch und die Strecke ist nicht zu lang. Die Tour endet jeweils an einem schönen Ort an dem wir noch gemeinsam verweilen, spielen und diskutieren können.

Die Kidical Mass wird als Demonstration bei der Polizei in Münster angemeldet werden. Diese sorgt für eine sichere Begleitung bei unseren Wegen durch die Stadt.

Was passiert gerade?

Wir bauen jetzt langsam eine Organisationsform auf, die unsere Anliegen unterstützen kann. Wer mitmachen will ist sehr willkommen!

Informiert bleiben oder mitmachen